Schüßler Salze und Rheuma

Schüßler Salz Nummer 9

Rheumatische Beschwerden, Gichtknoten, aufgetriebene  Gelenkknorpel, und die dadurch belastete Muskulatur schmerzen und schränken die Beweglichkeit ein. Da ist natürlich bei schlimmen Beschwerden eine Behandlung durch den Arzt unumgänglich.

Wichtig für das Verständnis der beschriebenen Beschwerden ist die zugrunde liegende chronische Übersäuerung des Organismus. Im Körper laufen ununterbrochen Stoffwechselvorgänge ab, da kann es zu einer vermehrten Bildung von Säuren kommen. Insbesondere eine Ernährung, die reich an tierischen Proteinen ist – aber auch z.B. Stress – fördert die Bildung von sauren Stoffwechselprodukten. Grundsätzlich spielt die Ernährung bei allen Übersäuerungskrankheiten immer eine große Rolle. Auf „saure“ Lebensmittel sollte verzichtet werden, wichtig ist eine reich an Gemüse und basische Kost.

Schüßler Salze und Rheuma

In der Biochemie nach Schüßler wird das Problem von den Mineralstoffmängeln her beleuchtet und es hat sich gezeigt, dass bei allen diesen Problemen im Wesentlichen die gleichen Mängel auftreten und daher auch die gleichen Schüßler Salze angewendet werden können:

  • Nr. 9 Natrium phosphoricum ist der wichtigste Säureregulator in unserem Organismus und daher  das Hauptmittel. Aber auch Nr. 23 Natrium bicarbonicum ist ein Regulator des Säure/Basenhaushaltes  und in der Biochemie nach Dr. Schüßler ein Funktionsmittel bei trägen Stoffwechselvorgängen.
  • Nr. 3 Ferrum phosphoricum lindert die Schmerzen.
  • Nr. 6 Kalium sulfuricum und Nr. 10  Natrium sulfuricum dienen der Schadstoffausleitung und damit einer Reinigung des Gewebes.
  • Nr. 11 Silicea kann Harnsäure in Gewebe lösen und über Lymphe entsorgen lassen.
  • Nr. 12 Calcium sulfuricum sollte angewendet werden, wenn die Gelenke aufgetrieben sind und ein Schadstoffaustausch nicht mehr möglich ist.
  • Besonders bei Knoten der kleinen Gelenke ist an die Einnahme von Nr.16 Lithium chloratum zu denken.10 Stück täglich sollten bei Bedarf der angeführten Mischung noch beigemischt werden.
  • Nr. 8 Natrium chloratum ist der Mineralstoff, der den Stoffwechsel von Gelenken, Sehnen und Bändern ermöglicht und auch die Bildung der Gewebsflüssigkeit unterstützt. Auch die Bildung  der Knorpelgewebe benötigt eine ausreichende Versorgung mit diesem Funktionsmittel.
  • Nr.17 Manganum sulfuricum ist besonders bedeutend für eine Knorpelneubildung und schützt vor dem Angriff der freien Radikalen und lindert damit eine andauernde Entzündungsreaktion dieser Gewebe.

Tagesmischung von Schüßler Salzen bei Rheuma und Gelenksbeschwerden:

  • 10 Stück Nr. 3 Ferrum  phosphoricum
  • 7 Stück Nr. 6 Kalium sulfuricum
  • 15 Stück Nr 8 Natrium chloratum
  • 15 Stück Nr. 9 Natrium phosphorucum
  • 7 Stück Nr. 11 Silicea
  • 7 Stück Nr. 23 Natrium bicarbonicum

Zusätzlich eventuell:

  • 7 Stück Nr. 12 Calcium sulfuricum
  • 10 Stück Nr. 16 Lithium chloratum
  • 7 Stück Nr 17 Manganum sulfuricum

Die angegebene Mischung von Schüßler Salzen sollte über längere Zeit täglich eingenommen werden.

Kontakt

Apotheke Kirchberg
Inh. Dr. pharm. Peter Deak
Dorfstraße 4
A-6365 Kirchberg

Telefon: +43 5357 2210
Telefax: +43 5357 2210 - 4

Montag - Freitag
08:00 - 12:30 und 14:30 - 18:30 Uhr
Samstag
08:15 - 12:15 Uhr

Russia